Unse­re Real­schu­le Scheß­litz erhält Aus­zeich­nung für ihre außer­un­ter­richt­li­chen Akti­vi­tä­ten

Für ihre Viel­zahl und außer­or­dent­li­che Viel­falt an außer­un­ter­richt­li­chen Akti­vi­tä­ten ist die Staat­li­che Real­schu­le Scheß­litz geehrt wur­den. Sie erziel­te auf die­sem Gebiet den 1. Preis in Ober­fran­ken und erhielt hier­für eine Geld­prä­mie sowie eine Urkun­de vom Baye­ri­schen Staats­mi­nis­ter für Unter­richt und Kul­tus, Prof. Dr. Micha­el Pia­zo­lo. Über­reicht wur­de die Aus­zeich­nung durch den Minis­te­ri­al­be­auf­trag­ten für die Real­schu­len in Ober­fran­ken, Johan­nes Kol­ler.

Im Rah­men einer klei­nen Ehrungs­ze­re­mo­nie, an der Eltern, Schü­ler und Lehr­kräf­te teil­nah­men, wur­de die aus­führ­li­che Begrün­dung der Preis­ver­ga­be ver­le­sen. Beson­ders her­vor­ge­ho­ben wur­de dabei das brei­te Spek­trum an beson­de­ren Aktio­nen und Pro­jek­ten, die im abge­lau­fe­nen Schul­jahr statt­fan­den: z. B. ein „Tag der Medi­en­kom­pe­tenz“ für Eltern, Schü­ler und Lehr­kräf­te, ein „Tag der Nach­hal­tig­keit und Res­sour­cen­scho­nung (RedU­SE)“ oder ein Spen­den­lauf mit einem Erlös von über 10.000 Euro für sozia­le Pro­jek­te (z. B. Kin­der­hos­piz in Bam­berg). Eine Koope­ra­ti­on mit dem Ver­ein „Anam Cara e. V.“ wur­de ein­ge­gan­gen, der in Tan­sa­nia ein Schul­pro­jekt betreut. Die Erlö­se von Schul­fes­ten und Weih­nachts­kon­zer­ten flie­ßen seit­dem dort­hin. Meh­re­re Schü­ler aus Scheß­litz haben sich durch ihre Leis­tun­gen für das Baye­ri­sche Real­schul­streich­or­ches­ter qua­li­fi­ziert, auch sonst habe die Schu­le musi­ka­lisch viel zu bie­ten. Autoren­le­sun­gen, Musi­cal- und Thea­ter­auf­füh­run­gen wer­den besucht oder in die Schu­le geholt, ein Schü­ler­aus­tausch mit einer Schu­le in Slo­we­ni­en wur­de auf­ge­baut, eine Weih­nachts­päck­chen­ak­ti­on für Wai­sen­häu­ser in Rumä­ni­en durch­ge­führt, schul­in­ter­ne Berufs­mes­sen abge­hal­ten. Prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen und Pro­jek­te zu den The­men Dro­gen, Müll­ver­mei­dung, Ver­kehrs­er­zie­hung, Ver­hal­ten im Inter­net sowie AIDS/Sexualerziehung sorg­ten in viel­fa­cher Hin­sicht für eine Sen­si­bi­li­sie­rung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Die neu gegrün­de­te Schü­ler­zei­tung erreich­te zudem „aus dem Stand“ den 2. Platz beim ober­frän­ki­schen Schü­ler­zei­tungs­wett­be­werb. Dies sei­en aber nur eini­ge aus­ge­wähl­te „Höhe­punk­te“ des reich­hal­ti­gen Schul­le­bens.

Schul­lei­ter Mat­thi­as Welsch sprach allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern, Eltern und Lehr­kräf­ten sei­nen herz­li­chen Dank aus. Denn ohne deren gro­ßen Ein­satz und deren Unter­stüt­zung sei all dies nicht mög­lich. Er sei stolz an einer Schu­le tätig sein, die außer­un­ter­richt­lich so viel­fäl­ti­ge Akzen­te set­ze, Hal­tung zei­ge und Schü­le­rin­nen und Schü­ler immer wie­der dazu ani­mie­re, sich für ande­re sowie für die eige­nen Über­zeu­gun­gen zu enga­gie­ren.

Die Lau­da­tio im Wort­laut kön­nen Sie hier ein­se­hen. Von Johan­nes Kol­ler (Lei­ten­der Real­schul­di­rek­tor und Minis­te­ri­al­be­auf­trag­ter für die Real­schu­len in Ober­fran­ken).