Bus­lot­sen

BuslotsenDas Bus­lot­sen­amt ist eine ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be. Bus­lot­sen gewin­nen heut­zu­ta­ge immer mehr an Bedeu­tung. Vor allem in länd­li­chen Regio­nen, wo die Schü­ler fast aus­schließ­li­ch mit dem Bus beför­dert wer­den, sind Bus­lot­sen enorm wich­tig. Denn nach Schu­len­de herrscht häu­fig reges Gedrän­ge und Geschie­be an den Hal­te­stel­len, wodurch Unfäl­le vor­pro­gram­miert sind. Dem sol­len Bus­lot­sen mit ihrem Han­deln ent­ge­gen­wir­ken.

Bus­lot­sen haben fol­gen­de Auf­ga­ben:

  • die Siche­rung der Bus­hal­te­stel­le zur Fahr­bahn hin,
  • die Rege­lung des Ein- und Aus­stei­gens,
  • das Ver­hal­ten im Bus beob­ach­ten und bei Fehl­ver­hal­ten kor­ri­gie­ren,
  • Beschä­di­gun­gen und Schmie­re­rei­en am und im Bus vor­beu­gen,
  • bei Kon­flik­ten gewalt­frei schlich­ten und ver­mit­teln,
  • Schü­le­rin­nen und Schü­ler mel­den, die rück­sichts­los drän­geln, jeman­dem Scha­den zufü­gen oder Anwei­sun­gen nicht befol­gen.

Unse­re Bus­lot­sen­an­wär­ter wer­den von Herrn Schwarz­mann von der Poli­zei Bam­berg spe­zi­ell aus­ge­bil­det und wäh­rend des Schul­jah­res ste­tig betreut. Die Aus­bil­dung dau­ert eine Woche. An den ers­ten 4 Tagen wird den Schü­lern die Theo­rie ver­mit­telt und am 5. Tag erfolgt eine schrift­li­che Prü­fung. Im Anschluss dar­an fin­det meis­tens noch eine „Pro­be­fahrt“ mit einem Schul­bus statt. Hier erfah­ren die Schü­ler, wie sie in den bestimm­ten Situa­tio­nen han­deln sol­len.

Das Bus­lot­sen­amt – Vor­tei­le für Schü­ler, Ver­kehrs­be­trie­be und Poli­zei:

  • Als Bus­lot­se sorgst du für eine ange­neh­me Bus­fahrt – für den Fah­rer, für dich und für dei­ne Mit­schü­ler. Im Anschluss an dei­ne Aus­bil­dung bekommst du den exklu­si­ven Bus­lot­sen-Aus­weis (sicher auch gut für den Lebens­lauf).
  • Mehr Sicher­heit im Fahr­zeug und Hal­te­stel­len­be­reich, Ent­las­tung für den Fah­rer durch ent­spann­tes Mit­ein­an­der im Bus, weni­ger Schä­den durch Van­da­lis­mus.
  • Weni­ger Pro­ble­me und Kon­flik­te in den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln, För­de­rung der Bereit­schaft zu geeig­ne­tem Hel­fer­ver­hal­ten, Jugend­li­che leben „Zivil­cou­ra­ge“ vor.

Wie wird man Bus­lot­se?

Bei uns kön­nen Schü­ler der 8. – 10. Jahr­gangs­stu­fe das Bus­lot­sen­amt aus­üben. Am Anfang jedes Schul­jah­res erfolgt eine frei­wil­li­ge Anmel­dung. Man kann sich auch spä­ter noch anmel­den (bis zum Beginn der Aus­bil­dung). Die Prü­fung muss ein­mal abge­legt wer­den. Nach erfolg­rei­cher Prü­fung darf man jedes Jahr das Bus­lot­sen­amt aus­üben.

Wir wür­den uns sehr dar­über freu­en, wenn sich auch die­ses Schul­jahr wie­der vie­le Frei­wil­li­ge als Bus­lot­se enga­gie­ren wür­den.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

StR (RS) Johan­nes Brö­ckel