Schnee­schuh­wan­dern – Ein tol­ler Tag mit der Klas­se 6A

Am Mitt­woch, den 13. Febru­ar 2019, fuhr die Klas­se 6A bei traum­haf­ten Wet­ter aus dem grü­nen Scheß­litz los. Und weit und breit gab es kei­nen Schnee. Des­halb kam schnell die Fra­ge auf: „Brau­chen wir über­haupt unse­re Schnee­ho­sen?“

Die Ant­wort war: „Ja!“. Denn kurz vor dem Ziel­ort Bischofs­grün trau­ten alle ihren Augen kaum. Plötz­lich gab es Schnee und die­ser wur­de immer mehr. Am Ziel­ort ange­kom­men, gab es eine kur­ze Begrü­ßung und eine Beleh­rung durch unse­ren Schnee­schuh­pro­fi. Im Anschluss dar­an wur­den die Schnee­schu­he ange­schnallt und dann ging es auch schon los. Wir stapf­ten im Tief­schnee durch eine beein­dru­cken­de Win­ter­land­schaft in Rich­tung Weiß­main­quel­le. Zuerst kann­te der Weg nur eine Rich­tung, näm­lich nach oben. Hier zeig­te sich, wer eine gute Aus­dau­er hat. An der Weiß­main­quel­le ange­kom­men, gab es dann eine län­ge­re Ver­schnauf­pau­se mit Geträn­ken und Brot­zeit. Aus­ge­ruht und gut gestärkt ging es schließ­lich wie­der in Rich­tung Tal. Unser Pro­fi führ­te uns nun an vie­len Fel­sen vor­bei, die natür­lich erklom­men wer­den muss­ten. Wäh­rend kur­zen Pau­sen konn­ten es die Schü­le­rin­nen und Schü­ler natür­lich nicht las­sen, die eine oder ande­re Schnee­ball­schlacht zu star­ten, was ihnen sicht­lich Spaß berei­te­te.

Dabei wur­den auch die Leh­rer nicht ver­schont ;). Lei­der ver­ging der Tag im Schnee viel zu schnell. Aber es war ein tol­les Erleb­nis für alle Betei­lig­ten, wel­ches sicher­lich nicht so schnell ver­ges­sen wird. Die Klas­se 6A wur­de beglei­tet von StRin (RS) Schlauch und StR (RS) Brö­ckel.