Schach­spie­ler erneut ober­frän­ki­scher Vize­meis­ter

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de (24./25. Novem­ber) fan­den in Bind­lach wie­der die ober­frän­ki­schen Schul­schach­meis­ter­schaf­ten statt. Seit Jah­ren gehört die Teil­nah­me an die­sem Tur­nier zum fes­ten Bestand­teil unse­rer Schach­grup­pe. Es hat mich sehr gefreut, dass sich acht Schü­ler bereit erklär­ten, unse­re Real­schu­le zu ver­tre­ten.

In einer mit Gym­na­si­en gemisch­ten Wett­kampf­klas­se erreich­te unse­re ers­te Mann­schaft bestehend aus Juli­us Warne­cke (9a), Sebas­ti­an Ahl­born (8a), Jakob Sie­ling (10f) und Jonas Stroh­mer (10a) am Ende den fünf­ten Platz. In der Real­schul­wer­tung bedeu­te­te dies jedoch erneut den Gewinn der ober­frän­ki­schen Vize­meis­ter­schaft, weil nur unser Dau­er­ri­va­le der Graf-Stauf­fen­berg-Real­schu­le Bam­berg vor uns lag. Auch wenn wir im direk­ten Ver­gleich gegen die stark auf­spie­len­den Bam­ber­ger dra­ma­tisch knapp mit 1,5:2,5 ver­lo­ren, waren unse­re Schach­freun­de die­ses Jahr ein­fach nicht zu besie­gen. Vize­meis­ter zusein ist super – Glück­wunsch, Jungs!

Für Lino Schlei­cher (8a), Luis Eier­mann (6a), Jan Hof­mann (9b) und Lou­is Pit­te­rich (5b) im zwei­ten Team waren die geg­ne­ri­schen Mann­schaf­ten zu stark. Den­noch freut es mich, dass jedem min­des­tens ein Sieg geglückt ist. Mehr war ein­fach nicht zu erwar­ten. Gera­de Luis hat sich am zwei­ten Brett als Neu­ling sehr gut ver­kauft und sein Poten­zi­al gezeigt. Gro­ßer Dank auch an Lino, der sich bereit erklärt hat, am ers­ten Brett gegen die stärks­ten Geg­ner zu spie­len.

Für unse­re Schü­ler war das Tur­nier wie­der ein tol­les Erleb­nis. Zumin­dest strahl­ten am Ende alle. Dank unse­rer ers­ten Mann­schaft konn­ten wir unse­re Pokal­samm­lung in der Aula wie­der um ein Exem­plar erwei­tern. Außer­dem wur­den alle Spie­ler mit einer Medail­le geehrt. Der Spruch des Tages soll­te nicht uner­wähnt blei­ben: Lie­ber alle Par­ti­en ver­lie­ren als eine durch das Schä­fer­matt! (Gruß an Jonas 😉

Unse­re Schach AG trifft sich wei­ter­hin jeden Mon­tag ab 13:15 Uhr. Wer Inter­es­se hat, darf jeder­zeit vor­bei­schau­en und mit­spie­len. Ich freue mich auf Euch!

StR (RS) Johan­nes Droll