Lesen macht Spaß!

Laut „Die Welt“ vom 28.11.2016 wird die „Zahl der Analphabeten in Deutschland trotz Schulpflicht und guter Bildungsmöglichkeiten für alle auf über sieben Millionen geschätzt“. Doch sowohl Lesen als auch Schreiben sind im Alltag und Beruf unerlässlich und gelten als grundlegende Kompetenz.

Dass Lesen nicht nur extrem wichtig ist, sondern auch richtig viel Spaß machen kann, bewiesen am 24.11.2016 insgesamt 16 mutige Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen: Sie lasen im Rahmen des schulinternen Lesewettbewerbs ihren Mitschülern und einer Jury – bestehend aus Lehrkräften, einem Vertreter des Elternbeirats und einem Mitglied der Schulleitung – zunächst aus ihren Lieblingsbüchern vor. Im Anschluss erhielten sie die Aufgabe, aus einem ihnen unbekannten Buch vorzulesen. Dies gelang so gut, dass es der Jury sichtlich schwer fiel, die besten Vorleser zu bestimmen:

lesen-5

5. Klassen

  1. Platz: Charlotte Riedel
  2. Platz: Lyonel Mavie
  3. Platz: Louis Schönlein

 

 

 

lesen-66. Klassen

  1. Platz: Mona Hennemann
  2. Platz: Sabrina Klimmt
  3. Platz: Jan Werner

 

 

Alle Gewinner erhielten einen Büchergutschein, die auch in diesem Schuljahr vom Elternbeirat unserer Schule gestiftet wurden. Herzlichen Dank dafür! Die besten Vorleser haben zudem im Januar die Chance, ihr Können in den nächsten Runden des Vorlesewettbewerbs erneut unter Beweis zu stellen.

StRin (RS) Stefanie Schlauch