Jetzt beginnt der Ernst des Lebens – Absol­ven­ten der Real­schu­le Scheß­litz wer­den ver­ab­schie­det

Das gibt es in der Abten­berg­hal­le in Rat­tels­dorf auch nicht alle Tage zu sehen: Jun­ge Damen in der gro­ßen Abend­gar­de­ro­be und ihre männ­li­chen Mit­schü­ler – nicht weni­ger schick – im neu­en Anzug, um sie her­um auf­ge­reg­te Eltern und stol­ze Leh­re­rin­nen und Leh­rer. Aber immer­hin gibt es ja auch etwas ganz Beson­de­res zu fei­ern, näm­lich den erfolg­rei­chen Abschluss der Real­schul­zeit oder, wie Eltern­bei­rats­vor­sit­zen­de Lis­sy Betz es bezeich­net, das Ende des Trai­nings­la­gers Schu­le.

Zu die­sem Anlass bekom­men die nun ehe­ma­li­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler noch so man­chen guten Wunsch oder Rat mit auf dem Weg. So for­dert sie Schul­lei­ter Mat­thi­as Welsch ein­dring­lich dazu auf, das Bes­te aus den eige­nen Mög­lich­kei­ten zu machen und zieht dabei einen Ver­gleich zwi­schen den Fuß­ball­na­tio­nal­teams von Pana­ma und Deutsch­land, deren „Erfol­ge“ bei der dies­jäh­ri­gen Welt­meis­ter­schaft zwar sehr ähn­lich aus­ge­fal­len sind, die jedoch ganz unter­schied­li­che Aus­gangs­vor­aus­set­zun­gen mit­ge­bracht haben. In die­sem Sin­ne sol­len unse­re Absol­ven­ten ihre eige­nen Schwä­chen erken­nen und dar­an arbei­ten, um am Ende als Sie­ger dazu­ste­hen.

Die „Sie­ger“ der Abschluss­prü­fung, also die dies­jäh­ri­gen Jahr­gangs­bes­ten erhal­ten natür­lich noch eine beson­de­re Ehrung: Aria­na Mur­taj und Xenia Nüß­lein (bei­de mit einem Gesamt­durch­schnitt von 1,42), Jac­que­line Pau­er (1,45) sowie Marie Lau­ter­bach (1,55). Als bes­ter männ­li­cher Absol­vent wird zusätz­lich Leon­hard Freu­den­sprung gemein­sam mit Aria­na Mur­taj und Xenia Nüß­lein mit der Son­der­eh­rung der Fir­ma Sie­mens aus­ge­zeich­net. Außer­dem wer­den Simon Trunda und Simon Wöh­ner noch als „King des Spen­den­laufs“ gekürt.

Die zahl­rei­chen musi­ka­li­schen Talen­te unse­re Schu­le sor­gen wie immer zuver­läs­sig für einen ent­spre­chen­den fei­er­li­chen Rah­men und stel­len damit sicher, dass alle gut gelaunt in die­sen Som­mer­abend star­ten, an dem bestimmt noch so man­che Stun­de wei­ter gefei­ert wird.

Allen unse­ren Absol­ven­ten gra­tu­lie­ren wir nun auch auf die­sem noch ein­mal von gan­zem Her­zen und wün­schen ihnen einen erfolg­rei­chen Start in den neu­en Lebens­ab­schnitt.

StRin (RS) Sabri­na Haber­zettl

Im Bild v.l.n.r.: Robert Meis­ter (SIEMENS), Oswald Wer­ner (SIEMENS), Leon­hard Freu­den­sprung (Jahr­gangs­bes­ter), Aria­na Mur­taj und Xenia Nüß­lein (Jahr­gangs­bes­te), Mat­thi­as Welsch (Schul­lei­ter)