Helfen, wo es nötig ist. Der Spendenlauf der Realschule Scheßlitz.

Bewegendes Engagement

Wir Schüler und Schülerinnen der Realschule Scheßlitz berichten über den alljährlichen Spendenlauf:
Kinder, Jugendliche und Lehrer laufen an der Realschule Scheßlitz für einen guten Zweck. Seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule den Spendenlauf, der jedes Jahr auf große Ressonanz trifft und das nicht nur weil dafür der Unterricht entfällt. 😉

Selbst heißeste Temperaturen  lassen uns nicht zurückschrecken, für die guten Zwecke zu sammeln. So laufen jedes Jahr die Schüler der 5. bis 8. Klassen sowie auch Lehrer von kurz nach 8 Uhr bis knapp 13 Uhr einen etwa drei Kilometer langen Rundkurs durch den Wald. Sogar Menschen die nicht so sportvernarrt sind, lassen sich für diesen Lauf begeistern. Egal ob jung, alt, dick, dünn, Lehrer oder Schüler, alle sind dabei und haben Spaß daran, etwas Gutes zu tun.

Zum Ende des Schuljahres wird für dieses Ereignis tüchtig vorbereitet. Schüler suchen ihre Sponsoren, die für jeden gelaufenen Kilometer einen frei gewählten Geldbetrag spenden. Lehrer kümmern sich um die Organisation. Noch vor allen Vorbereitungen wird natürlich zunächst der Spendenzweck ausgewählt. Bedacht wurden bei Läufen vergangener Jahre beispielsweise das Tierheim Bayreuth, der Gnadenhof Pferdsfeld und ein Mädchen, das unsere Spende für besonders teure medizinische Geräte brauchte, welche von der Krankenversicherung nicht bezahlt werden konnten. Die Schüler sind stets engagiert und darauf bedacht, das Geld dahin zu geben, wo es am nötigsten gebraucht wird. In diesem Jahr 2019 gehen unsere Spenden mit großer Freude zu Gunsten der Hospizarbeit im Hospizverein Bamberg. Wir hoffen, das wir euch mit unserer Spende unterstützen und euch eine große Freude machen.

von Philipp Heidenreich (Schüler d. Realschule Scheßlitz)