Feierlichkeiten: Einweihung des neuen Anbaus mit dem offenen Ganztagesangebot

Im Chill-Out-Room.

Lärm, Dreck, räumliche Veränderungen – so eine Umbauphase ist mit allerhand Unannehmlichkeiten verbunden, mit denen unsere Schulfamilie seit dem Spatenstich vor zwei Jahren umzugehen hatte. Beginnend mit dem laufenden Schuljahr werden nun alle Beteiligten für eben diese Unnanehmlichkeiten entlohnt: Der erste Teil des Neubaus an der Realschule Scheßlitz ist fertig und nutzbar. In den letzten Tagen der Sommerferien wurden alle Arbeiten abgeschlossen und so konnten die neuen Räumlichkeiten am Mittwoch, den 14.11.2018, feierlich einggeweiht und Vertretern aus Politik, Schulfamilie und Medien vorgestellt werden.

Schulleiter Matthias Welsch durchschnitt gemeinsam mit Landrat Johann Kalb und dem Scheßlitzer Bürgermeister Roland Kauper offiziell das Band, das die neugierigen Besucher noch von dem nagelneuen Anbau trennte. Welsch betonte dabei, wie positiv und reibungslos die Zusammenarbeit mit dem Landkreis zu jedem Zeitpunkt funktioniere. Dass bei diesem Projekt ein großzügiges Budget zur Verfügung gestellt wird, sieht Landrat Johann Kalb als „Investition in die nächsten Generationen“.

Präsentation der neuen Technik.

Das neue Gebäude soll vor allem die Ganztagesbetreuung beheimaten, die ebenfalls mit Beginn dieses Schuljahres angelaufen ist. Den eigens dafür eingerichteten Chillout-Raum sowie Räume für Hausaufgabenbetreuung und regulären Unterrichtsbetrieb konnten die begeisterten Gäste in einer kurzen Führung ebenso begutachten wie die Schulmensa, die allerdings nach Beendigung der kompletten Umbauphase noch einmal umziehen wird.

Im Anschluss an die Besichtigung zeigten sich alle Anwesenden beeindruckt von den zahlreichen Vorzügen des Neubaus: Energieeffizienz, Barrierefreiheit, Flexibilität in der technischen Ausstattung und viel Liebe zum Detail – die Realschule Scheßlitz ist bereit für die Zukunft!

StRin (RS) Sabrina Haberzettl