Ergeb­nis des Spen­den­lauf 2018 – „Schwit­zen für einen guten Zweck“

Am 11.07.2018 fand unser 4. Spen­den­lauf statt. Dies­mal schwitz­ten etwa 450 Schü­ler und schaff­ten es tat­säch­lich einen Betrag von ins­ge­samt mehr als 16.000 Euro zu erlau­fen. Das ist wirk­lich ein stol­zer Betrag, der natür­lich, wie jedes Jahr, sinn­voll für sozia­le Pro­jek­te und in Not gera­te­ne Mit­men­schen genutzt wer­den soll.

Geplant ist, dass das Geld wie­der­um unse­re all­jäh­ri­ge Weih­nachts­päck­chen­ak­ti­on für Wai­sen­kin­der in Rumä­ni­en unter­stützt. Letz­tes Jahr haben wir 2300 Euro dafür gespen­det. Außer­dem hel­fen wir am Ende jeden Schul­jah­res dem Gna­den­hof in Pferds­feld mit einer groß­zü­gi­gen Geld­spen­de.

Es sol­len aber auch schu­li­sche „sozia­le Pro­jek­te“ finan­zi­ell ermög­licht wer­den. So wer­den wir in die­sem Schul­jahr ein Pro­jekt mit dem Senio­ren­heim St. Eli­sa­beth star­ten. Eine Schü­ler­grup­pe wird regel­mä­ßig Unter­neh­mun­gen mit den Senio­ren pla­nen und durch­füh­ren. Wei­te­re sozia­le Pro­jek­te, die den Schü­lern zu Gute kom­men,  sind eben­falls in Pla­nung. Even­tu­ell wol­len wir auch wie­der die Johan­nes-Schu­le in Scheß­litz mit einer Spen­de unter­stüt­zen. Bereits 2017 konn­ten wir hier eine Roll­stuhl­schau­kel ermög­li­chen.

Unbe­dingt erwäh­nens­wert ist die Tat­sa­che, dass uns Chris­ti­an Fer­ber, ein ehe­ma­li­ger Schü­ler und Schul­spre­cher, die­ses Jahr beim Spen­den­lauf unter­stütz­te.  Er ist seit Janu­ar 2017 durch einen Schlit­ten­un­fall quer­schnitts­ge­lähmt und nahm mit einem soge­nann­ten Hand­bike teil. Des­we­gen soll ein Teil des dies­jäh­ri­gen Gel­des Chris­ti­an zu Gute kom­men. Die Kran­ken­kas­se über­nimmt nur einen Teil der tech­ni­schen Hilfs­mit­tel, die Chris­ti­an ein selbst­stän­di­ges Leben ermög­li­chen, z.B. ein elek­trisch unter­stütz­tes Bett.

Chris­ti­an hat uns bereits sei­ne Teil­nah­me beim nächs­ten Spen­den­lauf zuge­sagt.

Ich bin äußerst dank­bar für die groß­zü­gi­ge Unter­stüt­zung von Sei­ten unse­rer Schü­ler, Eltern und Spon­so­ren!

Ein herz­li­ches „Vergelt‚s Gott“ an alle, die uns unter­stützt haben!

StRin (RS) Evi Hei­din­ger