Verpflichtender Distanz-Unterricht in allen Klassen

Verpflichtender Distanz-Unterricht in allen Klassen

Ab Montag, 11.01.2021, bis mindestens Freitag, 29.01.2021, sollen sämtliche Schülerinnen und Schüler an allen bayerischen Schulen zuhause bleiben und an einem verpflichtenden Distanzunterricht teilnehmenWir haben vor, in allen Klassen zu denselben Unterrichtszeiten wie im Präsenzunterricht einen digitalen Regelunterricht in virtuellen Klassenräumen durchzuführen – entsprechend dem jeweiligen Stundenplan des betreffenden Tages. Die Abläufe im Distanzunterricht sollen sich möglichst an denen eines „normalen Schultags“ orientieren. 

Sollte es an Unterrichtsvormittagen unvorhergesehen zu technischen Schwierigkeiten (z. B. kein Eintritt in die virtuellen Klassenräume) kommen, dann gilt für jede Klasse: Bitte die „Abholplattform“ auf www.real-schesslitz.de/distanzunterricht besuchen und dort das Unterrichtsmaterial des betreffenden Tages (gemäß Stundenplan) bearbeiten.

Ich erinnere daran, dass auch im Distanzunterricht Schulpflicht besteht. Eine Nicht-Teilnahme muss stets von den Erziehungsberechtigen im Voraus mitgeteilt bzw. beantragt werden. Kleine mündliche Leistungsnachweise sind im virtuellen Klassenraum erlaubt. Die Schülerinnen und Schüler können also auch zuhause benotet werden! Schriftliche Leistungsnachweise (incl. Schulaufgaben) finden im Distanzunterricht nicht statt.

Wichtige organisatorische Hinweise zum Distanzunterricht

  1. Auch im Distanzunterricht ist der Vertretungsplan, wie er im internen Bereich unserer Schulhomepage tagesaktuell bereitgestellt wird, zu beachten.
  2. Statt Sportunterricht finden für die gesamte Klasse am Vormittag Vertretungsstunden im jeweils eigenen virtuellen Klassenraum statt. Die Sportstunden am Nachmittag fallen aus und werden in der Regel durch zusätzliche Unterrichtsstunden am Vormittag ersetzt. Hierzu erhalten die betreffenden Sportgruppen zeitnah weitere Informationen.
  3. Mit Ausnahme des Sportunterrichts finden ansonsten alle Nachmittagsunterrichte virtuell zu den gewohnten Zeiten statt (z. B. Ethik, Förderunterrichte). Auf unserer Schulhomepage (www.real-schesslitz.de/distanzunterricht sind die virtuellen Unterrichtsräume für diese Nachmittagsunterrichte angelegt.
  4. Die Lehrersprechstunden finden auch in Phasen des Distanzunterrichts statt, jedoch nur online (in den „virtuellen Sprechzimmern“) oder telefonisch. Zur Terminvereinbarung nutzen Sie bitte das Modul „Sprechstunden“ in „Schulmanager online“. Die virtuellen Sprechzimmer erreichen Sie unter www.real-schesslitz.de/elternsprechtag. Klicken Sie dort zur vereinbarten Zeit den Namen der betreffenden Lehrkraft an. Verfahren Sie dann wie bei der Anmeldung zu den virtuellen Unterrichtsräumen (siehe Anlage dieses Schreibens).
  5. Im Schulalltag können Sie die jeweilige Lehrkraft auch außerhalb der Sprechstunden per Mail erreichen.

Notbetreuung

Die Staatliche Realschule Scheßlitz bietet eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 an.

Die Betreuung erstreckt sich auf die regulären Unterrichtszeiten (08:00 – 13:00 Uhr). Schülerinnen und Schüler der offenen Ganztagsschule können – falls sie für die betreffenden Tage ohnehin regulär angemeldet sind – an den diesen Nachmittagen (bis 16:00 Uhr) von unserem OGS-Team betreut werden. Schülerinnen und Schüler, die eine Notbetreuung am Vormittag besuchen, aber bislang nicht für ein schulisches Ganztagsangebot angemeldet sind, können auf Wunsch ebenfalls bis 16:00 Uhr betreut werden, solange bei unserem Kooperationspartner im Ganztagsbereich entsprechende personelle Ressourcen zur Verfügung stehen.

Bezüglich der Notbetreuung beachten Sie bitte Folgendes:

  1. Die Teilnahme an der Notbetreuung ist nur möglich, wenn Ihr Kind sich nicht in einer Quarantänemaßnahme befindet, keinen Kontakt zu einer infizierten Person hatte und selbst keinerlei Erkältungssymptome aufweist.
  2. Ein Anspruch auf Schülerbeförderung zur Notbetreuung besteht nicht.
  3. Eine Verpflegungsmöglichkeit in der Schule gibt es an den Tagen der Notbetreuung nicht. Bitte geben Sie Ihrem Kind genügend zu essen und zu trinken mit.
  4. Der Rahmenhygieneplan für bayerische Schulen (incl. Maskenpflicht in allen Bereichen der Schule) gilt auch für die Notbetreuung.
  5. Auch wenn die Notbetreuung nach Klassen getrennt durchgeführt wird, bedenken Sie bitte: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie daher das Angebot nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind wirklich nicht anderweitig betreuen lassen können bzw. Ihr Kind nicht alleine bleiben kann.

Sollten Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, so melden Sie sich bitte zeitnah bei uns. Senden Sie dazu ein Mail an sek@real-schesslitz.de. Teilen Sie uns in dem Mail auch gleich die genauen Betreuungszeiten mit.

Bei weiteren Fragen zur Notbetreuung wenden Sie sich bitte an Frau ZwRSKin Veronika Faber (Tel. 09542 772050) oder an unsere OGS-Leitung Frau Katharina Blum (Tel.: 0176 36303619 // E-Mail: ogs-blum@real-schesslitz.de).

gez. Matthias Welsch, Schulleiter