Zweig IIIb: Wer­ken

In die­sem Zweig liegt der Schwer­punkt auf Wer­ken.

Du soll­test Krea­ti­vi­tät und Aus­dau­er, auch beim Erler­nen theo­re­ti­scher Inhal­te, mit­brin­gen und Spaß sowie Geschick bei hand­werk­li­chen Tätig­kei­ten haben.

 

 

Abschluss­prü­fungs­fä­cher (schrift­lich & münd­lich & prak­tisch)

  • Deutsch 240 min.
  • Eng­lisch 135 min. & Sprech­fer­tig­keits­prü­fung
  • Mathe­ma­tik 150 min.
  • Wer­ken 90 min. & Prak­ti­sche Prü­fung

 

Schu­li­sche und beruf­li­che Per­spek­ti­ven

Bei der schu­li­schen Wei­ter­bil­dung ist die­ser Zweig IIIb die bes­te Grund­la­ge für den Über­tritt in den gestal­te­ri­schen Zweig der Fach­ober­schu­le oder des Gym­na­si­ums. Bei der beruf­li­chen Aus­bil­dung ist die­ser Zweig beson­ders für hand­werk­li­che oder künst­le­ri­sche Beru­fe geeig­net.

Frei­lich kann auch jeder ande­re Weg ein­ge­schla­gen wer­den.

 

Gesamt­wo­chen­stun­den im Unter­schied zu den ande­ren Zwei­gen (5. bis 10. Jahr­gangs­stu­fe). Alle ande­ren Fächer, wie bei­spiel­wei­se Deutsch und Eng­lisch, sind iden­tisch.

  I II IIIa IIIb
M 28 23 23 23
Ph 10 6 6 6
Ch 6 4 4 4
IT 10 7 6 8
BWR 0 12 6 0
WR 2 4 0 2
HE 2 2 0 2
Mu 7 7 7 8
Ku 8 8 6 8
W 0 0 0 12
F 0 0 15 0
G 10 10 13* 10

 

 


* Unse­re Schü­le­rIn­nen wer­den in die­ser Aus­bil­dungs­rich­tung von der 7. bis 9. Jahr­gangs­stu­fe bilin­gu­al (auf Deutsch und Eng­lisch) unter­rich­tet. Daher hat der Zweig IIIa in die­sen drei Jah­ren eine Schul­stun­de mehr.
Abkür­zun­gen: M Mathe­ma­tik, Ph Phy­sik, Ch Che­mie, IT Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie, BWR Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen, WR Wirt­schaft und Recht, HE Haus­halt und Ernäh­rung, Mu Musik, Ku Kunst, W Wer­ken, F Fran­zö­sisch, G Geschich­te