Auf­nah­me­vor­aus­set­zun­gen aus der 4. Klas­se Grund­schu­le

 

Der Noten­durch­schnitt aus den drei Fächern Deutsch, Mathe­ma­tik sowie Hei­mat- und Sach­un­ter­richt im Über­trittszeug­nis der 4. Jahr­gangs­stu­fe ist ent­schei­dend.

Bei einem Noten­durch­schnitt von Ø 2,66 oder bes­ser in die­sen drei Fächern kann Ihr Kind ohne Ein­schrän­kung zu uns in die 5. Jahr­gangs­stu­fe über­tre­ten.

Bei einem Noten­durch­schnitt von Ø 3,00 oder schlech­ter ist ein Pro­be­un­ter­richt an unse­rer Schu­le not­wen­dig. In die­sem Fall müs­sen Sie Ihr Kind auch in der Anmel­de­wo­che im Mai bei uns vor­anmel­den.

Pro­be­un­ter­richt

Die­ser wird an unse­rer Schu­le an drei Tagen durch­ge­führt. Es fin­det Unter­richt durch unse­re Leh­rer statt und es wer­den ver­schie­de­ne, zen­tral gestell­te Prü­fun­gen geschrie­ben. Es geht dabei um die Fächer Deutsch und Mathe­ma­tik.

Sie kön­nen mit die­sem Link zu den schrift­li­chen Prü­fungs­auf­ga­ben (mit Lösun­gen) in Deutsch und Mathe­ma­tik aus den letz­ten Jah­ren gelan­gen.

Hat Ihr Kind im Pro­be­un­ter­richt in einem Fach die Note 3 oder bes­ser erzielt und im ande­ren Fach die Note 4 oder bes­ser, dann kann Ihr Kind zu uns in die 5. Jahr­gangs­stu­fe über­tre­ten.

Hat Ihr Kind im Pro­be­un­ter­richt in bei­den Fächern eine 4 erreicht, ent­schei­den Sie als Erzie­hungs­be­rech­tig­te über den Schul­be­such bei uns. Wenn Sie es wün­schen, kann Ihr Kind zu uns in die 5. Jahr­gangs­stu­fe über­tre­ten.

Hat Ihr Kind im Pro­be­un­ter­richt in einem der bei­den Fächern eine 5 als Gesamt­no­te erhal­ten, dann kann Ihr Kind im kom­men­den Schul­jahr lei­der nicht zu uns in die 5. Jahr­gangs­stu­fe über­tre­ten. Der Über­tritt kann erst im nächs­ten Schul­jahr erneut ver­sucht wer­den. Bit­te beach­ten Sie die Hin­wei­se zur Auf­nah­me bei uns nach der 5. Jahr­gangs­stu­fe der Mit­tel­schu­le.